News

Volle Haftung: „Ob Turnschuhe, Büroschuhe mit Ledersohle oder sogar Stöckelschuhe. Moderne Radfahrer wollen auf Ihr übliches Schuhwerk nicht verzichten. Das Urban Pedal von MOTO Bicycles macht ihnen das radeln leicht.“

Durchweg Spitze haben unsere Pedalen beim großen Praxistest auf kabei eins abgeschnitten! Die Redaktion von "Abenteuer Leben" hat unsere Pedale auf Herz und Nieren getestet und strampelte sowohl mit High Heels als auch barfuß was das Zeug hielt. Testurteil: Die Flachmänner fürs Fahrrad halten was sie versprechen!
Den vollständigen Bericht seht Ihr hier:  Fahrrad-Gadgets 26.06.2013
 
 
 
Unsere Freunde von SURLY Bikes haben Ihr neustes Premium Fahrrad zusammengebaut und dabei MOTO´s verwendet. Hier gehts zum Beitrag surlybikes.com
 
tl_files/images/blog/Surly_MOTO Bicycles1.jpg

„Zum BERLIN 500 in der urbanen Variante passen die MOTO Pedale perfekt. Sie geben ein tolles Fahrgefühl. Da im Rad über eine SRAM Automatix 2-Gang-Schaltung mit Rücktritt verbaut ist, benötigt man keine Klickpedale oder Straps, sondern einfach perfekten Grip. Ich liebe das Design, das mich an alte Skateboardzeiten erinnert. Ich hoffe, von MOTO kommen zukünftig noch weitere, innovative Teile für das BERLIN 500."

tl_files/images/blog/1-Kundenstimmen MOTO-Berlin 500.jpg
„Beim Urban Cycling Pedal des Berliner Unternehmens Moto ist Abrutschen praktisch undenkbar: Seine flache, 7,5 x 9 Zentimeter große Oberfläche ist nämlich mit einem an grobes Schmirgelleinen erinnernden Material versehen, das ein Abgleiten wirkungsvoll verhindert. Außerdem zeigte sich im Fahrtest, dass sich das formschöne Pedal ausgesprochen angenehm (be)treten lässt – gerade wer mit weichen Sohlen fährt, freut sich an der großen Oberfläche, die nirgendwo zu Druckstellen führt. Der Schichtholz-Rahmen ist nur eine Komponente des in Deutschland gefertigten Pedals; dahinter verbirgt sich ein zweigeteilter Körper aus Komposit-Material, der gleichzeitig als Gleitlagerung für die satt laufende Achse dient. Der robust anmutenden Konstruktion liegen Ersatzbeläge bei, falls die raue Oberfläche einmal abgenutzt sein sollte. Angenehmer zu treten und schöner ist wohl kein anderes Touren-Pedal – da erscheint der Preis von 155 Euro vertretbar. www.motobicycles.com“

fahrrad-news.com

tl_files/images/blog/Test_MOTO Pedal_ Fahrrad News.jpg

 
„Hey Leute! Wie Ihr seht, sind die MOTO´s schon verbaut. Als ich die Verpackung gesehen habe, wusste ich, der Inhalt kann nur geil sein. Die Optik und die Verarbeitung der MOTO´s ist absolut genial! Der erste "Test" mit den Teilen hat mich voll überzeugt und ich kann Euch nur ein fettes Lob aussprechen. Macht bitte weiter und erfindet mehr von dem geilen Zeug! Danke und alles gute weiterhin, cheers Fabian"

tl_files/images/blog/Kundenstimmen_MOTO Pedal_Fabian Schnell.jpg

 
„Als ein täglicher Nutzer im Stadtbereich (ca. 40 km) animierte mich ein Pressebericht in 2012 zum Kauf. Meine Erfahrungen sind nach ca. 4 Monaten durchweg positiv. Zuerst habe ich nach dem Umbau gar nichts gemerkt, so selbstverständlich u. rund lief alles. Das wichtigste ist für mich die sehr gute Nutzbarkeit bei verschiedensten Schuhwerk, speziell auch mit Ledersohlen. Ein idealer Kompromiss zwischen Klick-/Bügel- u. allen anderen Pedalen."

„Wer also über eine Anschaffung nachdenkt, dem muss klar sein, dass er mit diesen top funktionalen Pedalen absolut auffallen wird."

tl_files/images/blog/SPOKE-Magazine-Nov-Dez-2012-S-640.jpg